Maskenaktion 09.11.2020 | Wie sich Fakenews verselbständigten

Stuttgart/06.11.2020 Gestern wurden in den Medien zahlreiche falsche Artikel über eine angeblich geplante Maskenaktion von QUERDENKEN711 veröffentlicht. Wir bestehen dabei hier gegenüber den Medien, die die Fakenews verbreitet haben, um nachträgliche Richtigstellung nach Ziffer 3 des Pressekodex. Gleiches fordern wir von der Aufsichts- Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz.

Den kompletten Vorgang haben wir in einem Video dokumentiert, das Sie unter folgender Adresse finden:

https://tube.querdenken-711.de/videos/watch/8f3004ee-a066-48c7-9d8f-947ef1c8cbb4

QUERDENKEN711 ist eine friedliche Bewegung, in der Extremismus, Gewalt, Antisemitismus und menschenverachtendes Gedankengut keinen Platz hat.

Dass Schüler oder Eltern auf dem Schulweg angesprochen werden würden, ist falsch. Alle Initiativen von QUERDENKEN melden Versammlungen nach GG Artikel 8 an und stehen für die freiheitlich-demokratischen Grundordnung ein.

Die Initiative kritisiert die grundgesetzwidrigen Eingriffe der Bundes- und Landesregierung in die Grundrechte sowie den Ausschluss des Bundestags und der Länderparlamente.

QUERDENKEN = an der QUELLE fragen.

Eine besondere Bitte an ADD und Behörden: Bitte wenden Sie sich zukünftig direkt an uns, bevor Sie Fakenews verteilen und damit wichtige Kapazitäten verschwenden. Weiterhin erwarten wir eine Richtigstellung der Information über die gleichen Kanäle, über die die Falschmeldung verteilt wurde.

PRESSEANFRAGE

Bitte nutzen Sie dieses Formular für Presse- und Interview-Anfragen

PRESSEVERTEILER

Bitte nutzen Sie dieses Formular, um sich in unseren Presseverteiler aufnehmen zu lassen